Anzeige

Oma Mariannes Kohlrouladen


 1 ½ kg Weißkohl oder Wirsing

750 g Hackfleisch, gemischt oder nur Rindfleisch
1 m.-großes Ei(er)
1 Brötchen, vom Vortag
1 m.-große Zwiebel(n)
1 TL Salz
½ TL Pfeffer
1 TL Kümmel
3 EL Schinken, gewürfelt vom rohen Schinken
Öl, oder Butterschmalz für die Pfanne
1 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
n. B. Saucenbinder oder Speisestärke

Für den Fleischteig:
Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden.
Brötchen mit etwas Wasser einweichen. Nach einigen
Minuten gut ausdrücken. Beide Zutaten zusammen mit
dem Hackfleisch, Ei, Salz,
Pfeffer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Bei
Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Anschließend
kühl stellen.

(pagination)

Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen und den
Strunk mit einem scharfen Messer entfernen – soweit
es möglich ist.
Nun den Kohl in einen Topf geben und mit soviel
Wasser übergießen, bis er fast bedeckt ist. Einmal
aufkochen lassen, dann die Hitze abschalten und noch
einige Minuten ziehen lassen.
Den Kohl herausnehmen und die äußeren Blätter nach
Bedarf abmachen. Die Blätter auf ein Küchentuch
legen. Die dicken Blattrippen flachschneiden.
Dies solange wiederholen, bis soviel Blätter da sind,
wie benötigt werden. Ich nehme 2 Blätter je Roulade.

1 großes und ein kleines Kohlblatt aufeinander legen
und etwa 2 gehäufte EL Hackfleischteig pro Roulade
darauf und zu einem kleinen Paket zusammenrollen.
Mit einem Bindfaden oder Zahnstocher verschließen.
Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die
Schinkenwürfel, den Kümmel und die Kohlroulade von
allen Seiten darin braun anbraten. Die Rouladen
herausnehmen und in einen großen Topf legen.

Den restlichen Kohl in Stücke schneiden und genau so
wie die Rouladen anbraten. Mit der Fleischbrühe
auffüllen und zu den Kohlrouladen geben.
Aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme ca. 45
Min schmoren.
Die Kohlrouladen rausnehmen, die Brühe im Topf
etwas einkochen lassen und mit Speisestärke oder
Soßenbinder andicken.

Es soll eine sämige Soße sein, nun die Rouladen
dazugeben und in der Soße etwas ziehen lassen.
Dazu passen Salzkartoffeln sehr gut.

Neuere Ältere
Anzeige
Anzeige
Anzeige