Anzeige

Mit einem einfachen Trick werden verbrannte Pfannen wie neu gereinigt

Für manche Menschen wird die tägliche Hausarbeit oft als echte Pflichtaufgabe empfunden. So sehr, dass sie immer auf der Suche nach weniger aufwändigen, schnelleren und kostengünstigeren Methoden sind, um ihre Arbeit zu erleichtern. Zu den mühsamsten Aufgaben gehören offensichtlich schwer zu reinigende Utensilien wie angebrannte Töpfe und Pfannen. Besonders nach festlichen Mahlzeiten wie Weihnachten und Familienessen. Manche sträuben sich sogar gegen die Aufgabe und verschieben diese Reinigung.

Tatsächlich ist es jedoch notwendig, schnell mit der Arbeit zu beginnen, um weniger Aufwand zu betreiben. Aber seien Sie versichert, wir machen es Ihnen einfacher, dank dieses bewährten und von Branchenexperten weit verbreiteten Tricks. Entdecken Sie diese spezielle Mischung, mit der Sie Ihre verbrannten Pfannen schnell reinigen und desinfizieren können, ohne dafür Geld auszugeben.

Nützliche Ratschläge zum Reinigen verbrannter Pfannen

Geschirrspülen während der Ferienzeit ist nicht die schönste Beschäftigung. Vor allem, wenn sich nach Familientreffen das Besteck stapelt. Das größte Problem liegt jedoch vor allem bei verbrannten Pfannen, die besonders hartnäckige Flecken hinterlassen. Natürlich gibt es viele Produkte auf dem Markt, die Ihnen helfen können. Aber sie sind meist teuer, nicht immer sehr befriedigend und schädlich für die Umwelt. Wer gerade in dieser Zeit Geld sparen möchte, greift besser auf andere, weniger restriktive Alternativen zurück.

Lesen Sie auch:  4 Tipps zur Vermeidung von Verbrennungen an Töpfen und Pfannen aus Edelstahl

Nun, wir verraten Ihnen einen cleveren Trick. Mit dieser einfachen und effektiven Lösung sparen Sie Geld und verbringen weniger Zeit in der Küche.

Wie ist die Vorgehensweise?

Haben Sie die Angewohnheit, Ihre Behälter mit einem Spülschwamm zu schrubben, um verbrannte und verhärtete Speisereste zu entfernen? Nicht die effizienteste Option. Experten empfehlen stattdessen die Verwendung von zu einer Kugel zusammengeknüllter Aluminiumfolie. Es ist abrasiv genug, um Schmutz und festsitzendes Fett zu lösen. Bevor Sie jedoch den Boden des Behälters gründlich schrubben, müssen Sie zunächst Folgendes tun.

Lesen Sie auch:  Der Zaubertrick zum Reinigen von Kieselsteinen: Sie müssen keine teuren Chemikalien kaufen

  • Gießen Sie eine Mischung aus Backpulver und weißem Essig in die Pfanne. Diese beiden Zutaten helfen dabei, verkrustete Rückstände leichter aufzulösen.
  • Lassen Sie es einige Minuten einwirken.
  • Füllen Sie den Topf mit Wasser und bringen Sie es zum Kochen.
  • Alle Verunreinigungen steigen an die Oberfläche und der Behälter wird gut desinfiziert.
  • Anschließend den Boden gut mit Folie abreiben und mit dem Spülen fortfahren.

Sie werden vom Ergebnis auf jeden Fall begeistert sein   ! Zögern Sie nicht, den gleichen Vorgang auch an Ihren Öfen durchzuführen. Wenn Sie den starken Essiggeruch nicht ertragen können, können Sie der Mischung etwas Zitronen- oder Orangenschale hinzufügen. So bleiben Ihre Utensilien perfekt sauber und duften zart.

Lesen Sie auch:  Wie reinigt man verbrannte Pfannen und Töpfe mit Alufolie?


 

Neuere Ältere
Anzeige
Anzeige